Schmerzen, Wirbelsäule und Physiotherapie

Ich bekam vom Zahnarzt ja nicht nur Tabletten, sondern auch Physiotherapie verschrieben. Und wie in meinem letzten Blog beschreiben, erhielt ich das Rezept mit den Worten: „Wenn Sie ein Rezept brauchen, dann melden Sie sich.“

Doch nach einem halben Jahr wurde der Zahnarzt richtig sauer: „Warum ich mir denn immer Rezepte holen würde?“

Zweimal die Woche Physiotherapie brachten keinen Erfolg, aber es beruhigte mich etwas. Besser als überhaupt nichts tun und mit Tabletten versuchen, etwas zu retten.

Ich wechselte auch mal den Physiotherapeuten: Die junge Dame war super. Ich kam morgens ganz verknautscht in der Praxis an und sie war jedes Mal zu spät. Dafür, dass muss man ihr lassen, war sie immer schön geschminkt und hatte sich die Haare gemacht. Ich schminkte mich dann immer dort im Klo und machte hinterher meine Haare. Es hätte ja mal sein können, dass sie pünktlich ist. Als ich sie mal auf ihre Pünktlichkeit ansprach, sah sie das Problem gar nicht ein: „Ich mache doch immer die genau verschriebene Zeit.“

Bei einem zufälligen Besuch bei einer Bekannten, schaute die mich komisch an. „Könnte es sein, dass du Schmerzen hast?“ Ich wollte jetzt keinen abendfüllenden Monolog über meine Schmerzen halten. „Darf ich mir das mal angucken?“ Jetzt schaute ich komisch. „Ich bin doch Physiotherapeutin und mach gerade eine Weiterbildung im Richtung Osteopathie.“ Super, jetzt geht es doch um Krankheiten und es ist ja nicht so, als wenn ich mich nicht schon bei anderen ausgezogen hätte.

Aber dies Mal hat sich das entledigen der Kleidung wirklich gelohnt: Ich bekam den Hinweise auf einen Beckenschiefstand, die Beine sind unterschiedlich lang und ab wann man nicht mehr von einer Wirbelsäule redet, das habe ich lieber nicht gefragt.  [Ein Physiotherapeut/in darf keine Diagnosestellen, aber mit dem Zaunpfahl winken.]

Ihre Empfehlung: Da kann ich noch lange ohne Erfolg zur Physiotherapie gehen, besser könnte eine osteopathische Behandlung sein.  Das wollte ich jetzt genau wissen, also noch einmal zu meinem Orthopäden mit der Diagnose Sehnenscheiden Entzündung. Wieder 3 Monate auf einen Termin gewartet. Nun war er auch bereit sich meinen kompletten Körper anzugucken: „Beim letzten Mal hatten Sie das aber noch nicht.“

Schmerzpatientin.de
 

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: